KRI Dewaruci wurde zum Publikumsmagnet beim Sail Bremerhaven 2010

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

KRI Dewaruci, ein drei-Mast Segelschulschiff der indonesischen Marine, rückte bereits am ersten Tag des Seil Bremerhaven 2010 zum Mittelpunkt des Publikumsinteresses. Nicht nur die Vorführungen der seemännischen Fertigkeiten und kulturellen Tänze durch die Mannschaft zogen das Neugier des Publikums an sich, sondern die Herkunft des Schiffes, das in Hamburg gebaut wurde.

Den ganzen Tag reisten die Strömungen der Besucher nicht ab, die darauf warteten, an Bord gelassen zu werden und das 58,5 Meter lange Schiff, das über das weite Meer segelte, um an der traditionellen Regatta teilzunehmen, näher zu betrachten. Besucher aus Bremerhaven, Bremen, Hamburg und anderen Teilen Deutschlands nahmen die Gelegenheit wahr um sowohl das Schiff als auch die Kultur Indonesien kennenzulernen.

Eddy Pratomo, Botschafter der Republik Indonesien in Deutschland, unterstrich die Wichtigkeit des Verständnisses zwischen Völkern unterschiedlicher kulturellen Hintergründe und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, die kulturelle Diplomatie des KRI Dewaruci möge Erfolg verbuchen wie in anderen Häfen, wo sich das Schiff während seiner langen Reise aufgehalten hat.